LOADING CLOSE

Beratung und Konzeption

Nachhaltige Rechenzentren
mit positiver CO2 Bilanz

Wir unterstützen Sie, Ihr Rechenzentrum in die Nachhaltigkeitsstrategie einzubetten, die CO2 Bilanz zu verbessern und die Betriebskosten dauerhaft zu senken.

Die Rechenzentrums-Beratung liefert wichtige Impulse und Erkenntnisse zur generellen Rechenzentrums-Strategie und -Ausrichtung. Wir erarbeiten mit Ihnen die Grundlagenermittlung zur Planung eines Neubaus oder zur Optimierung im Bestand. Ebenso betrachten wir in Abstimmung mit Ihnen eine mögliche Auslagerung in ein nachhaltiges Colocation-Rechenzentrum.

Mit unserem Konzept zeigen wir einen oder mehrere mögliche Wege vom Ist- zum Soll-Zustand auf.

Zunächst erarbeiten wir zusammen mit Ihnen im Rahmen eines Workshops Antworten auf alle Fragen rund um Ihr ganzheitliches und nachhaltiges Rechenzentrum.

3D modellierte Darstellung einer Konzeption eines nachhaltigen Rechenzentrums.

Vermutlich haben Sie ganz individuelle Fragen, die Sie gerne mit uns besprechen möchten. Zögern Sie nicht, Ihre speziellen Punkte auf die Agenda des RZ-Workshops zu bringen.

RZ-Workshop als Planungsgrundlage

Mögliche Fragestellungen

  • Ist es für Sie sinnvoller den Bestand zu ertüchtigen, neu zu errichten oder zu einem externen Rechenzentrums-Anbieter zu wechseln?
  • Was sind Ihre individuellen Anforderungen bzgl. Kapazität, Ausfallsicherheit, Skalierbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit?
  • Ist eine Rechenzentrums-Zertifizierung sinnvoll und falls ja: welche bietet sich speziell in Ihrem Fall an?
  • Welche Standort- bzw. Umgebungsbedingungen und -risiken gilt es zu beachten?
  • Wie können erneuerbare Energien zur Versorgung des Rechenzentrums genutzt werden?
  • Welche effizienten und sicheren Klimatisierungstechnologien bietet der Markt aktuell und welche passen zu Ihren Anforderungen sowie zu den Gegebenheiten vor Ort?
  • Inwiefern sollte die F-Gase-Verordnung Berücksichtigung finden?
  • Gibt es Möglichkeiten der Abwärmenutzung, die in Ihrem Fall ökologisch sinnvoll und ökonomisch vertretbar sind?
  • Gibt es Fördermöglichkeiten, und was ist von Beginn an diesbezüglich zu beachten?
  • Welche Messstellen müssen für ein sinnvolles Energiemonitoring vorhanden sein und welche Kennzahlen sollten im Rahmen des Energiemanagements erhoben werden?
Eine Reihe blauer Messgeräte mit schwarzem Rand zeigt den aktuellen Energieverbrauch in einem Rechenzentrum.

Ermittlung der CO2 Bilanz, des Ist-Zustands und Datenerfassung

Sollten wir in dem Workshop unter anderem zu dem Ergebnis kommen, dass der Ist-Zustand zum Beispiel aufgrund fehlender Messstellen nicht hinreichend genau ermittelt werden kann, so sollte dem Konzept eine Bestandsaufnahme in Form von Messungen und Analysen vorgeschaltet werden.

Die erhobenen Daten sind unentbehrliche Grundlage, um die aktuelle Situation in Ihrem Rechenzentrum bzw. Serverraum einzuschätzen und darauf aufbauend, eine nachhaltige Strategie für die Zukunft zu erarbeiten.

Konzept

Eine grüne Tür für in ein Rechenzentrum, dass zu einer besseren CO2 Bilanz führen soll. Hinter der Tür sind einige schwarze Serverschränke zu sehen.
Kern unserer Beratung ist ein ganzheitliches Rechenzentrumskonzept, in dem Konseq für Sie die Ergebnisse der Grundlagenermittlung dokumentiert und einen oder mehrere mögliche Wege vom Ist- zum Soll-Zustand aufzeigt.

Unserer RZ-Design-Richtlinie gemäß erarbeiten und beschreiben wir im Konzept eine für Sie maßgeschneiderte Lösung. Ziel ist, ein zuverlässiges, langlebiges, effizientes und damit einhergehend wirtschaftliches Rechenzentrum zu konzipieren.

Dafür werden verschiedene Lösungsansätze beschrieben, Vor- und Nachteile gegenübergestellt, Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit der Gesamtlösung, CO2 Bilanz und die Energieeffizienz dargestellt bzw. berechnet und Faktoren der Wirtschaftlichkeit betrachtet (Total Cost of Ownership, Return on Invest etc.).

Sollte es Fördermöglichkeiten für die einzelnen Lösungsansätze geben, werden diese selbstverständlich berücksichtig.

Um Ihnen einen kleinen Überblick über die Vielzahl effizienter und nachhaltiger Lösungsmöglichkeiten im Rechenzentrumsbereich zu geben, haben wir hier einige für den Bereich Kühlung und IT Klimatisierung aufgelistet:

  • Adsorptionskälte und Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung
  • Verdunstungskühlung (Adiabatik)
  • Luft-Luft-Wärmetauscher (Kreuzstromwärmetauscher)
  • direkte freie Kühlung
  • indirekte freie Kühlung mit Trockenkühlern
  • indirekte freie Kühlung kombiniert mit Adiabatik (Hybridkühler)
  • Grundwasser- bzw. Brunnenwasserkühlung / Geothermie
  • Kompressionskälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln (Wasser, Propan etc.)
  • Gezielte Luftführung mit Warm- oder Kaltgangeinhausung, Raum-, Reihen- oder Rackkühlung
  • aktive Doppelbodenplatten
  • Heißwasserkühlung

Kombinations-
möglichkeiten

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten der oben genannten Technologien, um eine optimale Kühllösung in Bezug auf Nachhaltigkeit, Ausfallsicherheit, CO2 Bilanz und Wirtschaftlichkeit zu erreichen.

Durch zusätzliche individuelle Vorschläge zur Abwärmenutzung sowie Möglichkeiten zur Erzeugung erneuerbarer Energien vor Ort entsteht eine konsequent nachhaltige Rechenzentrumslösung, die sämtliche Sicherheitsaspekte wie Zutrittsschutz, Monitoring, Brandschutz und Redundanzen in der versorgenden Infrastruktur berücksichtigt.

Sollten Sie vor dem Neubau eines Rechenzentrums bzw. Serverraumes stehen, die Ertüchtigung im Bestand planen oder sich fragen, ob Sie zu einem externen RZ-Anbieter wechseln und welche Anforderungen Sie genau an diesen Stellen, dann sprechen Sie uns an!

Mit den Eigenschaften einer nachhaltigen Rechenzentrumslösung kann die CO2 Bilanz verbessert werden. Die Eigenschaften sind ``langlebig``, ``verfügbar``, ``sicher``, ``faire Lieferkette``, ``schadstoffarm``, ``energieeffizient``, ``klimaneutral``, ``ressourceneffizient``, ``wirtschaftlicher`` und ``maßgeschneidert``